Unser Ansatz

Coppik Economics ist auf ökonomische Analysen in Rechtsverfahren spezialisiert.

Es gibt wichtige juristische Fragen, deren Beantwortung des Inputs von Ökonomen bedarf, etwa ob und in welchem Umfang ein Wettbewerbsverstoß vorliegt, ebenso ob und in welchem Umfang hierdurch gegebenenfalls ein Schaden entstanden ist. Die interdisziplinäre Kommunikation stellt sich jedoch gelegentlich als umständlich heraus: Ökonomen denken in Modellen und Theorien, Anwälte und Richter hingegen müssen das geltende Recht auf einen konkreten Fall anwenden.

Hier setzen wir an: wir bieten juristisch fundierte ökonomische Beratung. Eine Zusammenarbeit mit Coppik Economics ermöglicht es unseren Kunden, eine äußerst seltene Kombination spezifischer Expertise zu nutzen. Prof. Dr. Jürgen Coppik bringt als promovierter Jurist exzellentes Verständnis der rechtlichen Rahmenbedingungen (Wettbewerbs-, Kartell- und Regulierungsrecht) mit und ist als Volkswirt mit Industrien und der Geschäftstätigkeit von Unternehmen bestens vertraut. Seine zwanzigjährige berufliche Erfahrung als Berater im globalen Top-Management-Consulting, als Chefökonom in einem internationalen Telekommunikationsunternehmen und die selbständige Tätigkeit ermöglichen zusammen mit seiner wissenschaftlichen Doppelqualifikation und seiner Lehrtätigkeit am Düsseldorfer Institut für Wettbewerbsökonomie (DICE) ein einmaliges Serviceangebot, dass durch ein bewährtes Team noch multipliziert wird.